Couple paying bills online

Es ist schnell festzustellen, dass die Online-Angebote am günstigsten sind.

Hypotheken einfach online ablösen oder verlängern

Trends «Digital Banking» gehört immer mehr zum Alltag von Bankkunden, nicht nur, wenn es um das Bezahlen von Rechnungen geht. Seit etwas mehr als einem Jahr können auf e-hypo.ch, einer Dienstleistung der Schwyzer Kantonalbank, auch Hypothekenablösungen oder -verlängerungen einfach online abgewickelt werden.

Gerold Brütsch-Prévôt

Gerold Brütsch-Prévôt

Online-Hypotheken sind im Trend:

Gemäss einer aktuellen Erhebung des Kompetenzzentrums E-Foresight der Swisscom und des Instituts für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) der Hochschule Luzern, hat sich das Volumen der über Internetplattformen abgewickelten Hypotheken-Finanzierung mehr als verdoppelt. Das Gesamtvolumen von ausstehenden Hypotheken, die online abgeschlossen wurden, lag Ende 2015 bei rund 4,8 Mrd. Franken. Unter Online-Hypotheken versteht man Hypotheken, die teilweise oder ganz über das Internet abgewickelt werden.

Immer mehr Bankkunden nutzen die Vorteile der Digitalisierung und verzichten auf den Gang in eine Filiale und damit auf ein Beratungsgespräch. Neue Technologien, neue Plattformen und Tools ermöglichen den Kunden und Kundinnen jederzeit und von jedem beliebigen Ort aus mit ihrer Bank Kontakt aufzunehmen. Der moderne Konsument will sich immer weniger an Öffnungszeiten halten und sich zum Beispiel an einem verregneten Sonntagnachmittag von zuhause aus um seine Hypotheken kümmern.

Massgeschneidert online

Wer sich auf e-hypo.ch einloggt, kommt mit wenigen Schritten zur massgeschneiderten Hypothekar-Finanzierung. In einem ersten Schritt erfasst man die notwendigen Finanzierungdaten wie Gesamthypothek, den Betrag der abzulösenden Tranche, den Immobilienwert, das Einkommen und die Laufzeit. Und schon geht’s los: Das Tool berechnet aufgrund dieser Eckdaten den individuellen Zinssatz.

Mit Zinssenker Geld sparen

Mit dem innovativen «Zinssenker» können online Möglichkeiten geprüft werden, wie der Zinssatz weiter gesenkt werden könnte. Verlängert der Kunde nicht nur die Hypothek, sondern transferiert zusätzlich auch seine Spargelder, sein Depot oder sein Säule 3a-Konto zur Schwyzer Kantonalbank, erhält er abhängig vom transferierten Volumen einen Zinsrabatt für die Hypothek. Und es geht noch weiter: Wer die e-hypo.ch weiterempfiehlt, erhält im Falle eines Abschlusses der entsprechenden Person einen weiteren Rabatt.

Hypothekberechnung

Tiefste Zinsen erhält man online

Ob man nun die Sparmöglichkeiten des «Zinssenkers» nutzt oder nicht: Wer den Markt und die Angebote beobachtet und prüft, wird schnell feststellen, dass die Online-Angebote am günstigsten sind. Eigentlich einleuchtend: Der Kunde beschafft sich alle Informationen selbst, vergleicht, sucht sich alle Unterlagen zusammen und gibt die alle Finanzierungsdaten über die Internetplattform bis hin zum Antrag eigenhändig ein. Das Beratungsgespräch entfällt – diesen Vorteil kann die Bank weitergeben.

Einfache Benutzerführung

Wer sich im Internet als Anwender etwas auskennt und online-affin ist, wird dank der einfachen Benutzerführung keine Probleme haben. Besondere Kenntnisse oder eine Schulung sind nicht nötig. Mit wenigen, gut erklärten und übersichtlichen Schritten kommt man schnell zu einem Abschluss.

Hypothek

Klar definierte Anforderungen

Damit man gleich selber einschätzen kann, ob ein Antrag für eine Ablösung oder Verlängerung überhaupt sinnvoll ist, sind die Anforderungen klar definiert. So ist die maximale Belehnung auf 67 Prozent festgelegt, es werden nur 1. Hypotheken finanziert und der Kreditbetrag von einer Million kann nicht überschritten werden. Dazu darf die Zeitspanne zwischen Ablösung erster und letzter Hypothekartranche max. 8 Jahre betragen.