Chalet im Schnee

Der traditionelle Chalet-Stil ist international beliebt

Urchig und luxuriös zugleich – Chalets in Gstaad mieten oder kaufen

Mieten Die Atmosphäre von Gstaad ist dank seiner unverwechselbaren Chalets einzigartig. Wer will, kann das Wohnen in diesen heimeligen Häusern ganz einfach selber erleben: durch Mieten oder Kauf. Für jeden Geschmack und jedes Budget ist etwas dabei.

Marcel Schneider

Marcel Schneider

Was fasziniert uns an einem Chalet so sehr? «Die meisten Leute schätzen seinen urchigen und gemütlichen Charakter, sowie die Lage in der wunderbaren Natur», erklärt Pascale Saner von der Gerax S.A. Das Familien-Unternehmen ist seit den 70er-Jahren auf die Vermietung und den Verkauf von Immobilien in Gstaad spezialisiert und beschäftigt heute 25 Mitarbeiter. Das Interesse an den Häusern sei gross, denn für die Chalets in Gstaad interessierten sich Menschen aus der ganzen Welt. «Nur etwa die Hälfte der Interessenten sind Schweizer, die andere Hälfte machen Leute aus anderen Ländern aus», erklärt Saner.

Die Alternative zum Hotel

Die meisten Kunden interessieren sich für die Miete eines Chalets. «Und das nicht nur für die Wintersaison, sondern auch während des Sommers, denn Gstaad hat kulturell sowie als Wanderdestination viel zu bieten», führt Saner aus. Was Grösse und Ausbaustandard betrifft, haben Interessenten die Qual der Wahl: Vom kleinen, heimeligen Chalet bis hin zur Luxusvariante mit Indoor-Pool reicht das Spektrum.

Wer will, kann den Komfort sogar noch erhöhen: «Auf Wunsch organisieren wir für die Gäste eine Nanny, einen Skilehrer, Köche oder sonstiges Servicepersonal», sagt Pascale Saner. Das macht den Aufenthalt im Chalet zur attraktiven Alternative zum Hotel.
 
Chalet gemütlich
 
Einige Kunden entscheiden sich aber dafür, ein Chalet zu kaufen. «In diesen Fällen führen wir ein eingehendes Beratungsgespräch und stellen den Interessenten dann eine Auswahl zusammen, die zu ihnen passt.» Man wolle bei der Gerax S.A. den Leuten Objekte ans Herz legen, an denen sie möglichst lange Freude haben.

Darum zeige man den Kunden nicht nur die Häuser, sondern auch das Dorf und die Sehenswürdigkeiten. «Wir sind auch ein bisschen Fremdenführer», lacht Saner. Das sei wichtig, schliesslich gebe es Kunden, die eine abgelegenere Lage bevorzugen, während andere ihr Chalet am liebsten mitten im Dorfkern hätten.

Das ganze Jahr gepflegt

Wer möchte, kann sein Chalet durch die Gerax S.A. vermieten lassen. «Immobilien sind heute gute Wertanlagen, und durch das Vermieten verdient man sogar noch etwas dazu», so Saner. Doch auch wer sein Chalet exklusiv «für sich» haben will, muss sich nicht sorgen, dass das Haus während der eigenen Abwesenheit verlottert. «Wir beschäftigen fünf Hausabwarte und kümmern uns das ganze Jahr über um den Unterhalt – Ihr Chalet ist also zu jeder Zeit bereit für Sie.»

Schon gelesen?