Orient Teppich im Wohnzimmer

Ein hochwertiger Teppich hält mehrere Generationen

Wohlfühlen dank Teppich – Die Auswahl an Bodenschmuck ist breit

Einrichtung Stein- oder Parkettböden sind heute in vielen Wohnungen und Häusern Standard, wenn es um Böden geht. Mit einem farblich passenden, hochwertigen Teppich kann man im eigenen Zuhause interessante Akzente setzen. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Teppichkauf achten sollten.

Marcel Schneider

Marcel Schneider

Er hat bei vielen Leuten ein eher angestaubtes Image: der Teppich. Wer das Wort hört, denkt oft an alte, schwere und dunkle Vorleger. Doch solche Ansichten sind überholt, denn das Teppich-Angebot ist facettenreich und gerade in der kalten Jahreszeit tragen Teppiche viel zu einer gemütlichen Wohlfühl-Atmosphäre bei.

Aber: Teppich ist nicht gleich Teppich. Das scheint offensichtlich, aber wer sich einen Teppich fürs Eigenheim anschaffen will, tut gut daran, sich im Vorfeld zu überlegen, welche Art man möchte. Die Palette ist überraschend breit: Orientalische, Velour-, Seiden- und Berber Teppiche sind nur einige Arten, aus denen ausgewählt werden kann.

Verarbeitung und Material hängen von den eigenen Vorlieben ab. Je nach Teppich-Typ werden auch ganz unterschiedliche Preise fällig. Einfache Vorleger kosten ein paar Hundert Franken, ein echter orientalischer Teppich liegt schnell einmal im Tausender-Bereich (die Preise variieren dabei oft zwischen 3000 und 9000 Franken). Was Farben und auch Formen angeht, sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
 
Teppich reinigen
 

Die Lebenszeit verlängern

Unabhängig davon, welches Design und Material Sie wählen: Um die Lebenszeit Ihres Teppichs zu verlängern, sollten Sie ihn unterlegen. Vor allem auf glatten Stein- und Holzböden ist eine Unterlage Pflicht. Sie schont den Teppich, da er so weniger niedergedrückt wird. Zudem verhindert eine Unterlage das Verrutschen und wirkt als zusätzliche Schalldämmung.

Doch da Teppiche Gebrauchsgegenstände sind, werden sie nach jahrelangem Einsatz Abnützungserscheinungen aufweisen, unabhängig davon, wie viel Sorge man trägt. Fasern und Kanten werden beschädigt, Brandlöcher oder Wasserspuren können den Wert des Teppichs schmälern. Meistens lohnt es sich, einen gewissen Betrag in die Wiederherstellung zu investieren, hat doch zum Beispiel ein guter Orientteppich eine Lebenserwartung von zwei bis drei Generationen. Fachhändler bieten neben professioneller Beratung auch häufig einen Reparaturservice an.