Girl bathing

Die SGVSB hilft Ihnen dabei Ihr Bad in eine Wohlfühl-Oase zu verwandeln.

Zeit für ein neues Badezimmer?

Einrichtung Nicht oft im Leben hat man die Gelegenheit, ein Badezimmer zu renovieren oder umzubauen. Wenn es aber soweit ist, bieten sich viele gestalterische Möglichkeiten – inklusive fachmännische Unterstützung.

Gerold Brütsch-Prévôt

Gerold Brütsch-Prévôt

Schon in den frühen Hochkulturen war Körperpflege bereits ein wichtiges Thema, so verwundert es nicht, dass es bereits im mesopotamischen Mari in Privaträumen einer Herrscherin (um 2000 v.Chr.) ein Badezimmer mit einem Ofen zum Erwärmen von Wasser und eine kleine Wanne gab. Und wie man weiss, hatten Baden und Körperpflege auch bei den alten Griechen und Römern einen grossen Stellenwert, wie man in den erhaltenen Ruinen immer wieder feststellen kann. Der Weg zum Badezimmer für alle war allerdings lang und liegt noch gar nicht so weit zurück: Erst seit dem 20. Jahrhundert verfügt die Mehrheit der Europäer über ein privates Bad.

Auch das kleinste Badezimmer kann zur Wohlfühl-Oase werden oder zu einem ganz privaten Spa-Bereich.

bathing

Baden gehört zur Wohnkultur

Das Badezimmer wird immer mehr zu einem wichtigen Teil des Wohnens. Es wird heute für mehr genutzt als nur kurz zu duschen, die Zähne zu putzen oder auf die Toilette zu gehen. Es kann als Rückzugsort eingerichtet werden, in dem man nach einem stressigen Tag Ruhe und Entspannung findet. Und auch das kleinste Badezimmer kann zur Wohlfühl-Oase werden oder zu einem ganz privaten Spa-Bereich.

Zeit für einen Umbau

Wenn der kritische Blick ins Badezimmer auf orange-grüne Plättli fällt und es den spröden Charme der 80er-Jahre versprüht, ist es höchste Zeit, an einen Umbau oder an eine Renovation zu denken. Oder auch dann, wenn es einfach in die Jahre gekommen ist und man das triste Lavabo durch italienisches Design ersetzen möchte. So wie man das Wohnzimmer ab und zu umstellt und dazu eine neue Sitzgruppe kauft, benötigt auch das Badezimmer nach ein paar Jahrzehnten ein Facelifting.

Hier finden Sie einen Bad-Planer mit dem Sie Ihr eigenes Traumbad kreieren können.

Der Weg zum schöneren Bad

Ein Klick auf die Seite des Schweizerischen Grosshandelsverbandes der Sanitären Branche (SGVSB) lässt einen die ganze Welt der Badezimmer mit allen Trends und Neuheiten entdecken. Hier finden Sie einen Bad-Planer mit dem Sie Ihr eigenes Traumbad kreieren können. Die Schwierigkeit ist bei der Planung ja immer, sich die Einrichtung vorzustellen – passt der Spiegelschrank, ist die Badewanne zu gross, zu wuchtig, und wie passt das Lavabo dazu?

Badezimmer

So macht planen Spass

Nachdem man den Grundriss festgelegt und die Türen und Fenster an der richtigen Stelle eingesetzt hat, kann es schon losgehen. Es ist ganz einfach: Mit «Drag & Drop» können der Reihe nach Wanne, Dusche, Bademöbel und Waschtische an die vorgesehen Stelle gezogen werden. Dann geht es weiter mit den Bodenplatten, dem Wandverputz oder den Tapeten in der gewünschten Farbe. Das Tool bietet alles an, was für die Einrichtung eines modernen Badezimmers benötigt wird.

Visualisiert mit 3D-Ansicht

Mit der 3D-Ansicht ist es möglich, zwischendurch zu kontrollieren, wie die ausgewählten Möbel in Kombination zueinander passen und wie beispielsweise die Farben wirken. Natürlich können die Elemente so oft wie gewünscht ausgetauscht und einzelne Varianten auch gespeichert werden.

Die im SGVSB organsierten Mitglieder führen über 50 Ausstellungen in der Schweiz.

scheones-Bad

50 Ausstellungen in der ganzen Schweiz

Der Bad-Planer hat nun aufgezeigt, was von den Dimensionen her möglich ist und wie die eine oder andere Farbe zueinander passt. Der nächste Schritt ist es nun, das auf Papier visualisierte Badezimmer in der Realität anzuschauen. Ein spannender Schritt – weil sich nun wieder eine neue Dimension öffnet und man vor Ort gleich noch verschiedene Varianten vorfindet. Die im SGVSB organsierten Mitglieder führen über 50 Ausstellungen in der Schweiz. Hier erhält man einen umfassenden Überblick über die Vielfältigkeit des Badsortiments und die Trends rund um das Badezimmer.

Professionelle Beratung

In den Ausstellungen wird auch die professionelle und kompetente Beratung grossgeschrieben. Denn spätestens jetzt muss ja auch überprüft werden, ob sich das auf Papier schön visualisierte Badezimmer auch baulich in der Realität umsetzen lässt. Dabei geht es nicht nur um Wannen, WC und Waschtische, sondern auch darum, abzuklären, welche sanitären Anschlüsse vorhanden sind, wo sich Wasseranschluss und -abfluss und das WC-Abflussrohr befinden. So entsteht im Teamwork ein schönes Badezimmer, in dem Ihre Ideen und Vorstellungen umgesetzt werden – ohne später während dem Bau negative Erfahrung machen zu müssen.